Krisen und Perspektiven linker Bewegungen

mit Genossen von "revolution times" Unabhängige Rätekommunisten

KAPU Dachstock

Das Überleben beenden, damit das Leben beginnen kann!

Zur Perspektive einer Gesellschaft jenseits von Ideologie, Krise, Lohnarbeit, Politik, Staat und Warenwirtschaft. Zur Perspektive der Linken und der sozialen Revolution. Zur Kritik der Zustände. Zur Kritik eines "Widerstandes", der als gegeben voraussetzt, wogegen der eigentliche Widerstand beginnen müßte: den Menschen als ausgebeutetes und staatsbürokratisch verwaltetes Wesen, als Objekt. Wie ist eine "befreite Gesellschaft" von wem mit welchen Mitteln zu erreichen? Welche Rolle spielen der alltägliche Kampf und unsere Bedürfnisse?