„Freispruch-Party“@stwst

Freitag, 4. Juni 2010 – 21.00 Uhr

Am 4. Juni laden KAPU und Stadtwerkstatt zu einem gemütlichen Abend, um das einjährige Bestehen des „Bündnis gegen Polizeigewalt“ zu feiern und die unerwartete Freispruch-Serie gebührend zu feiern.

Das Bündnis gründete sich spontan nach den Polizeiübergriffen auf die alternative Maidemonstration 2009 und wird von mehr als 180 Organisationen und Initiativen mitgetragen. Damals wurde die Demo von der Exekutive unter fadenscheinigen Begründungen eingekesselt und schließlich mit großer Brutalität zerschlagen, fünf Personen verhaftet und wegen Widerstand und schwerer Körperverletzung angezeigt. In spektakulären Prozessen wurden sämtliche Beschuldigte freigesprochen. Das Bündnis kümmerte sich vor allem um die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit - und das mit Erfolg.
Eines hat die Polizei jedenfalls geschafft. Das alternative und progressive Linz ist enger zusammengerückt, neue Allianzen entstanden, Freundschaften über politische Grenzen hinweg wurden geschlossen und die Linke durfte feststellen, was möglich ist, wenn sie zusammenarbeitet und kleinkarierte Grabenkämpfe beiseite lässt.
Da es für unsereins in Österreich nicht so oft was zu feiern gibt, möchten wir die Gelegenheit nutzen und gemeinsam trinken, tanzen, diskutieren und Bilanz ziehen. Alle Freund_innen, Sympathisant_innen und Interessierte sind herzlich eingeladen.

Den Dancefloor bringen an diesem Abend zum Brodeln: DJ Avarage, DJ Simpson, DJ Well-cop und aus dem Bordercross Kollektiv DJ Kid Sparrow. Der Abend wird erweitert mit
Volxküche, Tonnen an Infomaterial, Polizeivideos vom 1. Mai uvm.