Wir fordern alles

autor: 
Grunder, Hans-Ulrich
text: 

Weibliche Bildung im 19. und 20. Jahrhundert. Die Konzepte einiger anarchistischer und bürgerlicher Pädagoginnen
Welches sind die Ideen zur Mädchenbildung, die Pädagoginnen in die Diskussion eingebracht haben?
Inwieweit sind Theorien und die Praxis von anarchistischen, libertären Pädagoginnen von bürgerlichen Ansätzen zu unterscheiden?
Erörtert werden Anregungen zur Mädchen- und Frauenbildung von Mary Wollstonecraft, Adrienne Necker de Saussure, Luise Michel, Rossette Niederer - Kasthofer, Josefine Stadlin, Emma Goldman und Hedwig Dohm.